Alor ist bekannt für seine spektakulären Korallenriffe mit großer Vielfalt. Östlich des Archipels liegt der Bogen der Bandasee, bekannt als die Südostmolukken. Dies ist keine einzelne kompakte Region, sondern 1.000 km lange Insel- und Atollenketten, die sich von Timor bis West-Papua auf der Insel Neuguinea erstrecken. Abgelegen, authentisch und abseits der ausgetretenen Pfade hat jede dieser Inseln ihren eigenen Charme: Einige sind geprägt und geprägt von Überbleibseln ihrer unglaublichen Geschichte, andere sind üppige, wilde tropische Naturoasen, während andere von beeindruckende Vulkanen oder riesigen Kolonien von Seevögeln dominiert werden.

Alor ist bekannt für seine spektakulären Korallenriffe mit großer Vielfalt. Östlich des Archipels liegt der Bogen der Bandasee, bekannt als die Südostmolukken. Dies ist keine einzelne kompakte Region, sondern 1.000 km lange Insel- und Atollenketten, die sich von Timor bis West-Papua auf der Insel Neuguinea erstrecken. Abgelegen, authentisch und abseits der ausgetretenen Pfade hat jede dieser Inseln ihren eigenen Charme: Einige sind geprägt und geprägt von Überbleibseln ihrer unglaublichen Geschichte, andere sind üppige, wilde tropische Naturoasen, während andere von beeindruckende Vulkanen oder riesigen Kolonien von Seevögeln dominiert werden.

Alor und die Bandasee
(Maumere – Ambon)
WEITERLESEN
Die Bandasee
(Ambon – Ambon)
WEITERLESEN
Alor und die Bandasee
(Maumere – Ambon)
WEITERLESEN
Die Bandasee
(Ambon – Ambon)
WEITERLESEN

Alor und die Bandasee
(Maumere – Ambon) & (Ambon – Maumere)

10 Nächte / 31 Tauchgänge
PDF MAUMERE-AMBON
PDF AMBON-MAUMERE

Alor Alor und die Bandasee
(Maumere – Ambon) & (Ambon – Maumere)

10 Nächte / 31 Tauchgänge

Alor & Die Bandasee (Maumere – Ambon)

Tag 1: Maumere
Nachdem Sie Adelaar in Maumere im Norden von Flores bestiegen haben, genießen Sie Ihren ersten Tag an Bord, während Sie entlang der Küste von Flores nach Osten fahren.

Tag 2: Die Insel Adonara
Die Seamounts vor Adonara sind von einer vielfältigen Mischung aus Hart- und Weichkorallen bedeckt. Sie bieten Schutz für eine Vielzahl von Rifffischen und ziehen größere Raubtiere wie Makrelenarten, Thunfische sowie Schwarzspitzenriffhaie und graue Riffhaie an. Juvenile Silberspitzenhaie patrouillieren oft im klaren blauen Wasser. (3 Tagestauchgänge)

Tag 3: Die Insel Pantar
Wir beginnen den Tag mit einem Tauchgang reich an Adrenalin und dem Ziel, Patroullien von Hammerhaien zu sehen. Der zweite Morgentauchgang ist an einer atemberaubenden Wand, die dermassen mit Weichkorallen überwachsen ist, dass wir eine sensorische Überlastung riskieren. Der Nachmittags- und Nachttauchgang findet auf einem Patch-Riff statt, das für seine Rhinopias bekannt ist. Nach dem Nachmittagstauchgang lassen wir uns von den Einheimischen durch ihr malerisches Dorf führen. (3 Tagestauchgänge, 1 Nachttauchgang)

Tag 4: Die Insel Pura
Das heutige Tauchen führt uns an einen einzigartigen Tauchlatz. Er wird von endlosen Anemonenteppichen dominiert – und regelmäßig von Fuchshaien und Mola Molas besucht! Ein spektakulär schönes Hartkorallenriff, wo eine der Attraktionen lokale Freitauchfischer sind,sowie ein beeindruckender großer Überhang, sind die anderen Plätze auf dem Programm. Es gibt seltene Lebewesen wie Clown-Anglerfische, Pontohi-Seepferdchen oder Halimeda-Geisterpfeifenfische zu bestaunen. Sehr wahrscheinlich wird die Adelaar zwischen den Tauchgängen von einer Gruppe lokaler Ikat-Weberinnen bestiegen, die ihre schönen Stoffe zum Kauf anbieten. (3 Tagestauchgänge)

Tag 5: Die Insel Wetar
Nach einer nächtlichen Überfahrt kommen wir morgens auf den Molukken an! Wir tauchen an den Wänden und Hängen von Reong und Wetar. Je nach Strömung können sie sehr fischreich sein. Graue Riffhaie, Bambushaie, Dickkopfmakrelen, Schwärme von Grossaugenstachelmakrelen, Regenbogenmakrelen und Thunfische sind hier oft zu sehen. Bei den geschützteren Tauchplätzen gibt es Bereiche, die vollständig mit Zebraanemonen bedeckt sind. Mit etwas Glück können wir die schönen, aber seltenen Leopardengarnelen entdecken, die in Symbiose mit ihnen leben.
Wir werden die Segel setzen, wenn wir unsere Reise ins Herz des Banda-Meeres beginnen. Eventuell sehen wir dabei Wale, die zu dieser Jahreszeit durch diese Gewässer ziehen.
(3 Tagestauchgänge)

Tag 6: Der vulkan Gunung Api
Gunung Api bedeutet auf Indonesisch einfach Vulkan. Es ist ein alter, einsamer Vulkan, der aus der Tiefe des Banda-Meeres entspringt. Über den Wellen zieht er eine riesige Kolonie von Seevögeln an. Unter Wasser beherbergt er Schwärme von Makrelen, Doktorfischen, Thunfischen, Barrakudas und anderen ozeanischen Fischarten – sowie viele Seeschlangen. Diese giftigen, aber absolut unaggressiven Reptilien können bei jedem Tauchgang um Gunung Api angetroffen werden, manchmal in großer Anzahl, was diese Tauchgänge absolut einzigartig macht (4 Tagestauchgänge)

Tag 7: Lucipara – Der maisel Archilpel
Der Lucipara-Archipel besteht aus mehreren unbewohnten, flachen Sandinseln mit üppiger tropischer Vegetation. Die Inseln selbst sind unzugänglich und werden von sehr flachen Riffen geschützt, die sich mehrere hundert Meter von den Inseln selbst erstrecken. Am Rand tauchen diese riesigen Korallenformationen steil in den typisch kristallklaren Abgrund der Banda-See ein. Das Tauchen an diesen abgelegenen Orten hat per Definition einen explorativen Charakter – ihre Lage mitten in der Tiefsee ohne andere Inseln weit und breit macht sie zu einem Anziehungspunkt für Hochseefische. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit einer engen Begegnung zwischen Tauchern und größeren Arten wie Thunfischen, Regenbogenmakrelen, Fuchshaien, Seidenhaien oder Hammerhaien. (4 Tagestauchgänge)

Tag 8: Lucipara – Der Penyu Archipel
Eine ähnliche Art des Tauchens wie gestern verwöhnt uns heute. Abgesehen von den Chancen, Grossfisch zu sehen, sind andere Stärken dieser Tauchgänge die allgemeine Gesundheit und die Weite der Riffe. Einige der Mauern und steilen Hänge sind mit üppigem Weichkorallenwachstum übersät, in anderen Teilen wird die Landschaft von riesigen Fassschwämmen oder riesigen Meeresfächern dominiert. Im Flachwasserbereich sind hauptsächlich intakte Hartkorallengärten, in denen unzählige verschiedene Arten von Rifffischen leben. (4 Tagestauchgänge)

Tag 9: Der Süden Ambons
Nach zwei morgendlichen Tauchgängen an der exponierten Südküste der Insel Ambon, die sowohl topografischer als auch vom Korallenreichtum her faszineirend sind, laufen wir in die Bucht von Ambon ein, wo wir auf die Jagd nach Kleinzeug gehen. Dornige Seepferdchen, reich verzierte Geisterfetzenfische, Rhinopias, Anglerfische und Geistermuränen sind nur einige Beispiele für das außerordentlich reiche makrotauchen in der Ambon Bay. (3 Tagestauchgänge. 1 Nachttauchang)

Tag 10: Laha
Die Mucktauchplätze von Laha sind weltbekannt. Abgesehen von einer Vielzahl an Nacktschnecken, Kopffüßern, Ambon-Skorpionfischen und verschiedenen Arten von Schaukelfischen, ist Laha der einzige Ort auf der Welt, an dem – mit etwas Glück! – der wunderschön seltsame psychedelische Anglerfisch entdeckt werden kann. (2 Tage Tauchgänge)

Day 11: Ambon
Nach einem letzten leckeren Frühstück ist es Zeit, sich zu verabschieden und von Bord zu gehen – bis zum nächsten Mal.

* Die tatsächliche Reiseroute kann je nach Wetter und Seebedingungen variieren.

Wenn Sie nördlich von Flores abfahren, begeben Sie sich auf das aufregendste Abenteuer durch die unberührten Gewässer von Alor und die Bandasee. Auch wenn das Highlight der Ausflüge wahrscheinlich die vielen Haie sind, denen Sie über den Weg laufen werden, werden Ihnen auch die Korallen den Atem rauben. Sandige tropische Inseln verstreuen die Region, durch die wir nach Norden nach Ambon segeln.

Tag 1: Maumere
Nachdem Sie Adelaar in Maumere im Norden von Flores bestiegen haben, genießen Sie Ihren ersten Tag an Bord, während Sie entlang der Küste von Flores nach Osten fahren.

Tag 2: Die Insel Adonara
The submerged seamounts off Adonara are covered by a diverse mix of hard and soft corals. They provide shelter for a variety of reef fish and attract bigger predators such as jacks, tunas, and black tip and grey reef sharks. Juvenile silvertip sharks are often seen patrolling the typically clear blue water. (3 Tagestauchgänge)

Tag 3: Die Insel Pantar
Wir beginnen den Tag mit einem Tauchgang reich an Adrenalin und dem Ziel, Patroullien von Hammerhaien zu sehen. Der zweite Morgentauchgang ist an einer atemberaubenden Wand, die dermassen mit Weichkorallen überwachsen ist, dass wir eine sensorische Überlastung riskieren. Der Nachmittags- und Nachttauchgang findet auf einem Patch-Riff statt, das für seine Rhinopias bekannt ist. Nach dem Nachmittagstauchgang lassen wir uns von den Einheimischen durch ihr malerisches Dorf führen. (3 Tagestauchgänge, 1 Nachttauchgang)

Tag 4: Die Insel Pura
Das heutige Tauchen führt uns an einen einzigartigen Tauchlatz. Er wird von endlosen Anemonenteppichen dominiert – und regelmäßig von Fuchshaien und Mola Molas besucht! Ein spektakulär schönes Hartkorallenriff, wo eine der Attraktionen lokale Freitauchfischer sind,sowie ein beeindruckender großer Überhang, sind die anderen Plätze auf dem Programm. Es gibt seltene Lebewesen wie Clown-Anglerfische, Pontohi-Seepferdchen oder Halimeda-Geisterpfeifenfische zu bestaunen. Sehr wahrscheinlich wird die Adelaar zwischen den Tauchgängen von einer Gruppe lokaler Ikat-Weberinnen bestiegen, die ihre schönen Stoffe zum Kauf anbieten. (3 Tagestauchgänge)

Tag 5: Die Insel Wetar
WWir werden die Segel setzen, wenn wir unsere Reise ins Herz des Banda-Meeres beginnen. Eventuell sehen wir dabei Wale, die zu dieser Jahreszeit durch diese Gewässer ziehen. (3 Tagestauchgänge)

Tag 6: Der Vulkan Gunung Api
Gunung Api bedeutet auf Indonesisch einfach Vulkan. Es ist ein alter, einsamer Vulkan, der aus der Tiefe des Banda-Meeres entspringt. Über den Wellen zieht er eine riesige Kolonie von Seevögeln an. Unter Wasser beherbergt er Schwärme von Makrelen, Doktorfischen, Thunfischen, Barrakudas und anderen ozeanischen Fischarten – sowie viele Seeschlangen. Diese giftigen, aber absolut unaggressiven Reptilien können bei jedem Tauchgang um Gunung Api angetroffen werden, manchmal in großer Anzahl, was diese Tauchgänge absolut einzigartig macht. (4 Tagestauchgänge)

Tag 7: Lucipara der Maisel Archipel
Der Lucipara-Archipel besteht aus mehreren unbewohnten, flachen Sandinseln mit üppiger tropischer Vegetation. Die Inseln selbst sind unzugänglich und werden von sehr flachen Riffen geschützt, die sich mehrere hundert Meter von den Inseln selbst erstrecken. Am Rand tauchen diese riesigen Korallenformationen steil in den typisch kristallklaren Abgrund der Banda-See ein. Das Tauchen an diesen abgelegenen Orten hat per Definition einen explorativen Charakter – ihre Lage mitten in der Tiefsee ohne andere Inseln weit und breit macht sie zu einem Anziehungspunkt für Hochseefische. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit einer engen Begegnung zwischen Tauchern und größeren Arten wie Thunfischen, Regenbogenmakrelen, Fuchshaien, Seidenhaien oder Hammerhaien. (4 Tagestauchgänge)

Tag 8: Lucipara Der Penyu Archipel
Eine ähnliche Art des Tauchens wie gestern verwöhnt uns heute. Abgesehen von den Chancen, Grossfisch zu sehen, sind andere Stärken dieser Tauchgänge die allgemeine Gesundheit und die Weite der Riffe. Einige der Mauern und steilen Hänge sind mit üppigem Weichkorallenwachstum übersät, in anderen Teilen wird die Landschaft von riesigen Fassschwämmen oder riesigen Meeresfächern dominiert. Im Flachwasserbereich sind hauptsächlich intakte Hartkorallengärten, in denen unzählige verschiedene Arten von Rifffischen leben. (4 day dives)

Tag 9: Der Suden Ambons
Nach zwei morgendlichen Tauchgängen an der exponierten Südküste der Insel Ambon, die sowohl topografischer als auch vom Korallenreichtum her faszineirend sind, laufen wir in die Bucht von Ambon ein, wo wir auf die Jagd nach Kleinzeug gehen. Dornige Seepferdchen, reich verzierte Geisterfetzenfische, Rhinopias, Anglerfische und Geistermuränen sind nur einige Beispiele für das außerordentlich reiche makrotauchen in der Ambon Bay. (3 Tagestauchgänge. 1 Nachttauchang)

Tag 10: Laha
Die Mucktauchplätze von Laha sind weltbekannt. Abgesehen von einer Vielzahl an Nacktschnecken, Kopffüßern, Ambon-Skorpionfischen und verschiedenen Arten von Schaukelfischen, ist Laha der einzige Ort auf der Welt, an dem – mit etwas Glück! – der wunderschön seltsame psychedelische Anglerfisch entdeckt werden kann. (2 Tage Tauchgänge)

Tag 11: Ambon
Nach einem letzten leckeren Frühstück ist es Zeit, sich zu verabschieden und von Bord zu gehen – bis zum nächsten Mal.

(Die tatsächliche Reiseroute kann je nach Wetter und Seebedingungen variieren.)

* Unsere Reiseroute Ambon-Maumere verläuft mit geringfügigen Abweichungen in die entgegengesetzte Richtung

Die Bandasee
(Ambon – Ambon)

10 Nächte / 30 Tauchgänge
DOWNLOAD PDF

Die Bandasee
(Ambon – Ambon)

10 Nächte / 30 Tauchgänge

Die Bandasee (Ambon – Ambon)

Tag 1: Ambon
Nachdem Sie in Ambon an Bord der Adelaar gekommen sind, genießen Sie Ihren ersten Tag auf See in Richtung des Herzens der blauen Banda-See.

Tag 2: Ai & Gunung Api
Unser erster Tauchtag ist entlang der steilen Mauern rund um die Insel Ai. Von einem Plateau mit hübschen Hartkorallengärten aus, fallen diese wunderschön mit gelben Weichkorallen verzierten Wände tief in die dunkelblaue, klare Banda-See hinab. Mit etwas Glück treffen wir vielleicht schon den ersten Hammerhai der Reise. Am späten Nachmittag werden alle an Deck sein, um den Gänsehaut-Moment der Ankunft im Hafen Banda Neiras mitzuerleben, einem der spektakulärsten und schönsten natürlichen Häfen der Welt. (3 Tagestauchgänge, 1 Nachttauchgang)

Tag 3: Banda Neira
Nach einem geführten Besuch des historischen Städtchens Banda Neira, seiner Festung, Museums und Gewürzplantagen, haben wir ein traditionelles bandanesisches Frühstück. Danach schlendern wir durch den geschäftigen Markt zurück zum Hafen. Einer der heutigen Tauchgänge ist ein junges Riff, das auf natürliche Weise auf dem Sporn der Lava nach dem Ausbruch der Vulkans Gunung Api 1988 gewachsen ist – ein fantastisches Beispiel für die Fähigkeit der Unterwasserwelt, sich von Naturkatastrophen zu erholen. Am Abend tauchen wir in der Abenddämmerung, um romantische Mandarinenfische zu beobachten (2 Tagestauchgänge, 1 Dämmerungstauchgang)

Tag 4: Banda Besar & Sjahrir
Auf dem heutigen Menü stehen ein spektakulärer Seamount mit dichten Fischschwärmen und ein paar Strömungstauchgänge. Die einzigartige Lage des Banda-Archipels erhöht die Wahrscheinlichkeit Hochseefischen wie großen Thunfischen, spanischen Makrelen, Dickkopfmakrelen oder sogar Fuchshaien zu begegnen. Am Abend haben wir ein Abschiedsessen von Banda Neira im tropischen Garten eines schönen Hauses aus der Kolonialzeit. (3 Tagestauchgänge)

Tag 5: Hatta
Die nach Indonesiens erstem Vizepräsidenten benannte Insel Hatta, die östlichste des Banda-Archipels, bietet unseren erster Tauchtag, an dem wir Hammerhaischulen sehen können.

Der Anblick von Gruppen von einer Handvoll bis zu buchstäblich Hunderten dieser majestätischen Tiere ist ein unvergessliches Erlebnis – und einer der Hauptgründe, warum das Tauchen in der Banda-See so besonders ist. (4 Tagestauchgänge)

Tag 6: Manuk
Manuk – „Vogel“ auf Javanisch – ist ein alter, einsamer Vulkan, der aus der Tiefe der Banda-See emporragt. Über den Wellen zieht er eine riesige Kolonie von Seevögeln an. Unter Wasser beherbergt er Schwärme von Makrelen, Doktorfischen, Thunfischen, Barrakudas und anderen ozeanischen Fischarten – sowie viele Seeschlangen. Diese giftigen, aber absolut unaggressiven Reptilien können bei jedem Tauchgang in Manuk angetroffen werden, manchmal in großer Anzahl, was diese Tauchgänge absolut einzigartig macht. (4 Tagestauchgänge)

Tag 7: Sarua
Es gibt keine Worte, die der unglaublichen Schönheit der Hammerhai-Tauchgründe von Sarua gerecht werden könnten. Also versuchen wir es nicht einmal.(4 Tagestauchgänge)

Tag 8: Sarua
Wie oben erwähnt. Deshalb reicht ein Tag nicht aus. (3 Tagestauchgänge)

Tag 9: Run & Nailakka
Zurück im Banda-Archipel tauchen wir um Run, eine Insel, die früher das begehrteste Grundstück der Welt war. So wünschenswert, dass sie widerstrebend und unter großem Druck von den Engländern an die Holländer gegen ein unerwünschtes Stück Land auf der anderen Seite der Welt namens Manhattan getauscht wurde. Abgesehen von seiner Geschichte ist Run wunderschön – sowohl auf dem mit Muskatbäumen bedeckten Land, als auch unter Wasser, wo die steilen Hänge mit riesigen Fächergorgonien übersät sind. Es ist ein weiterer Ort, der Hammerhaie und andere Grossfische anzieht. Wir beenden den Tag mit ein paar Drinks am weissen Strand von Nailakka, der winzigen Insel, auf der die Engländer mehrere Jahre lang lebten, nachdem sie Run gegen die Holländer verloren hatten.(3 Tagestauchgänge)

Tag 10: Manukang
Auf dem Weg zwischen Run und Ambon halten wir für ein paar Tauchgänge bei einem vulkanischen Felsen an, der laut molukkanischer Überlieferung von Geistern heimgesucht wird – dies können wir nicht beurteilen; was wir aber wissen, ist, dass er regelmässig grosse Besucher anzieht, die entlang der mit riesigen Fassschwämmen bedeckten Unterwasserkämme schwimmen. Nach dem letzten Tauchgang setzen wir die Segel und beginnen unsere Reise zurück in die Realität. (2 Tagestauchgänge)

Tag 11: Ambon
Nach einem letzten leckeren Frühstück ist es Zeit, sich zu verabschieden und von Bord zu gehen – bis zum nächsten Mal.

(Die tatsächliche Reiseroute kann je nach Wetter und Seebedingungen variieren)

Als eine der abgelegensten und wildesten Ecken Indonesiens wird die Bandasee die Erwartungen aller Taucher erfüllen. Wir bringen Sie zu unglaublich reichhaltigen Gewässern, in denen sowohl Korallenriffe als auch Landschaften unberührt sind. Die Standorte der Hammerhaie sind definitiv eine der beeindruckendsten Landschaften, die Sie unter Wasser sehen können. Doch es gibt noch mehr, große Thunfische, Riesenmakrelen, Fuchshaie, Barrakudas … bereiten Sie sich darauf vor, Ihnen den Atem zu rauben.

Tag 1: Ambon
Nachdem Sie in Ambon an Bord der Adelaar gekommen sind, genießen Sie Ihren ersten Tag auf See in Richtung des Herzens der blauen Banda-See

Tag 2: Ai & Gunung Api
Unser erster Tauchtag ist entlang der steilen Mauern rund um die Insel Ai. Von einem Plateau mit hübschen Hartkorallengärten aus, fallen diese wunderschön mit gelben Weichkorallen verzierten Wände tief in die dunkelblaue, klare Banda-See hinab. Mit etwas Glück treffen wir vielleicht schon den ersten Hammerhai der Reise. Am späten Nachmittag werden alle an Deck sein, um den Gänsehaut-Moment der Ankunft im Hafen Banda Neiras mitzuerleben, einem der spektakulärsten und schönsten natürlichen Häfen der Welt. (3 Tagestauchgänge, 1 Nachttauchgang)

Tag 3: Banda Neira
Nach einem geführten Besuch des historischen Städtchens Banda Neira, seiner Festung, Museums und Gewürzplantagen, haben wir ein traditionelles bandanesisches Frühstück. Danach schlendern wir durch den geschäftigen Markt zurück zum Hafen. Einer der heutigen Tauchgänge ist ein junges Riff, das auf natürliche Weise auf dem Sporn der Lava nach dem Ausbruch der Vulkans Gunung Api 1988 gewachsen ist – ein fantastisches Beispiel für die Fähigkeit der Unterwasserwelt, sich von Naturkatastrophen zu erholen. Am Abend tauchen wir in der Abenddämmerung, um romantische Mandarinenfische zu beobachten (2 Tagestauchgänge, 1 Dämmerungstauchgang)

Tag 4: Banda Besar & Sjahrir
Auf dem heutigen Menü stehen ein spektakulärer Seamount mit dichten Fischschwärmen und ein paar Strömungstauchgänge. Die einzigartige Lage des Banda-Archipels erhöht die Wahrscheinlichkeit Hochseefischen wie großen Thunfischen, spanischen Makrelen, Dickkopfmakrelen oder sogar Fuchshaien zu begegnen. Am Abend haben wir ein Abschiedsessen von Banda Neira im tropischen Garten eines schönen Hauses aus der Kolonialzeit. (3 Tagestauchgänge)

Tag 5: Hatta
Die nach Indonesiens erstem Vizepräsidenten benannte Insel Hatta, die östlichste des Banda-Archipels, bietet unseren erster Tauchtag, an dem wir Hammerhaischulen sehen können. Der Anblick von Gruppen von einer Handvoll bis zu buchstäblich Hunderten dieser majestätischen Tiere ist ein unvergessliches Erlebnis – und einer der Hauptgründe, warum das Tauchen in der Banda-See so besonders ist. (4 Tagestauchgänge)

Tag 6: Manuk
Manuk – „Vogel“ auf Javanisch – ist ein alter, einsamer Vulkan, der aus der Tiefe der Banda-See emporragt. Über den Wellen zieht er eine riesige Kolonie von Seevögeln an. Unter Wasser beherbergt er Schwärme von Makrelen, Doktorfischen, Thunfischen, Barrakudas und anderen ozeanischen Fischarten – sowie viele Seeschlangen. Diese giftigen, aber absolut unaggressiven Reptilien können bei jedem Tauchgang in Manuk angetroffen werden, manchmal in großer Anzahl, was diese Tauchgänge absolut einzigartig macht. (4 Tagestauchgänge)

Tag 7: Sarua
TEs gibt keine Worte, die der unglaublichen Schönheit der Hammerhai-Tauchgründe von Sarua gerecht werden könnten. Also versuchen wir es nicht einmal. (4 Tagestauchgänge)

Tag 8: Sarua
Wie oben erwähnt. Deshalb reicht ein Tag nicht aus. (3 Tagestauchgänge)

Tag 9: Run & Nailakka
Zurück im Banda-Archipel tauchen wir um Run, eine Insel, die früher das begehrteste Grundstück der Welt war. So wünschenswert, dass sie widerstrebend und unter großem Druck von den Engländern an die Holländer gegen ein unerwünschtes Stück Land auf der anderen Seite der Welt namens Manhattan getauscht wurde. Abgesehen von seiner Geschichte ist Run wunderschön – sowohl auf dem mit Muskatbäumen bedeckten Land, als auch unter Wasser, wo die steilen Hänge mit riesigen Fächergorgonien übersät sind. Es ist ein weiterer Ort, der Hammerhaie und andere Grossfische anzieht. Wir beenden den Tag mit ein paar Drinks am weissen Strand von Nailakka, der winzigen Insel, auf der die Engländer mehrere Jahre lang lebten, nachdem sie Run gegen die Holländer verloren hatten. (3 Tagestauchgänge)

Tag 10: Manukang
Auf dem Weg zwischen Run und Ambon halten wir für ein paar Tauchgänge bei einem vulkanischen Felsen an, der laut molukkanischer Überlieferung von Geistern heimgesucht wird – dies können wir nicht beurteilen; was wir aber wissen, ist, dass er regelmässig grosse Besucher anzieht, die entlang der mit riesigen Fassschwämmen bedeckten Unterwasserkämme schwimmen. Nach dem letzten Tauchgang setzen wir die Segel und beginnen unsere Reise zurück in die Realität. (2 Tagestauchgänge)

Tag 11: Ambon
Nach einem letzten leckeren Frühstück ist es Zeit, sich zu verabschieden und von Bord zu gehen – bis zum nächsten Mal.

(Die tatsächliche Reiseroute kann je nach Wetter und Seebedingungen variieren)

Zeitplan & Preise

VERFÜGBARKEIT PRÜFEN

Zeitplan & Preise

VERFÜGBARKEIT PRÜFEN

Kontaktiere uns

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit der Anmeldung stimmen Sie zu, die neuesten Nachrichten von Adelaar Cruises. Dazu gehören Sonderangebote sowie Updates zu Reiserouten und Preisen. Sie können sich jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abmelden. Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.